WenDo - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen

Sa. 16. + So 17.06.2018 (Grundkurs)

Kursleiterin: Petra Scherbel
Kursort: Beratungsstelle für Frauen und Mädchen NORA, Kortumstr. 45
Zeit (Sa+So): 10:00 - 15:00 Uhr

Sa 06. + So 07.10.2018 (Grundkurs)

Kursleiterin: Petra Scherbel
Kursort: Beratungsstelle für Frauen und Mädchen NORA, Kortumstr. 45
Zeit (Sa+So): 10:00 - 15:00 Uhr


Angebote für Mädchen 2018

Sa 29. + So 30.09.2018

WenDo - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung
Grundkurs für Mädchen von 9 - 12 J.

Kursort: Turnhalle Feldsieper Str. 94
Kursleiterin: Petra Scherbel
Uhrzeit: jeweils 9:45 - 15:00 Uhr
Kosten: 29,40 €
Anmeldung: VHS Bochum, Tel. 0234 - 910-1555
(nach Erscheinen des VHS-Programms für das 2.Hj. 2018)

Sa 10. + So 11.11.2018

WenDo - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung
Aufbaukurs für Mädchen von 9 - 13 J.

Kursort: Turnhalle Feldsieper Str. 94
Kursleiterin: Petra Scherbel
Uhrzeit: jeweils 9:45 - 15:00 Uhr
Kosten: 29,40 €
Anmeldung: VHS Bochum, Tel. 0234 - 910-1555
(nach Erscheinen des VHS-Programms für das 2.Hj. 2018)

Diese Veranstaltungen werden in Kooperation mit der VHS Bochum durchgeführt. Eine Bezuschussung über das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) ist möglich.


"Vorhang auf!"

für die aktuelle Kampagne gegen häusliche Gewalt: ein Kooperationsprojekt des Bochumer Netzwerkes gegen häusliche Gewalt und dem Schauspielhaus Bochum, unterstützt von der Bogestra. Als prominente Gesichter der Aktion blickt Kristina Peters hinter die Kulissen und Roland Riebeling hat einen starken Auftritt gegen Gewalt.

Plakat: Blick hinter die Kulissen!
Plakat: Gewalt ist ein schwacher Auftritt!


Jahresbericht 2016 (als pdf-Datei)


...nicht mehr brandaktuell, aber immer noch der Aufmerksamkeit wert:

Es ist geschafft!

Nein heißt Nein!

Am 7. Juli 2016 hat der Deutschen Bundestag die Reform des Sexualstrafrechts verabschiedet, in dem endlich der Grundsatz "Nein heißt Nein" verankert ist. Damit ändert sich ganz grundlegend die bisherige Auffassung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung im Gesetz. Künftig kommt es z.B. für die Strafbarkeit einer Vergewaltigung nicht mehr darauf an, ob Gewalt angewendet wurde oder die Betroffene sich körperlich gewehrt hat. Entscheidend ist, dass der Täter sich über den erkennbaren Willen der Betroffenen hinweggesetzt hat. Nähere Informationen: www.frauen-gegen-gewalt.de

Erkenne die Grenzen

Wir unterstützen die Kampagne "Erkenne die Grenzen": ein Kooperationsprojekt der Ruhr-Universität Bochum und der Stadt Bochum zum Thema "Partysicherheit"!
Informationen, Adressen und alle Plakatmotive gibt es hier: erkennediegrenze.de

Der VfL bleibt ein "Hingucker"

Das Ergebnis der gemeinsamen Öffentlichkeitsaktion des Bochumer Netzwerkes gegen häusliche Gewalt und des VFL Bochum 1848:

Plakat: Echte Kerle
Plakat: Rote Karte

Wir freuen uns, wenn Sie die Motive herunterladen und verbreiten.